chopin vinnitskaya - kopie

Chopin

Balladen und Impromptus

Anna Vinnitskaya (Klavier)

Alpha (57’)

Wertung: 9

Dass pianistisches Standard-Repertoire noch nach der gefühlt 1.000. Aufnahme noch immer aufregend sein kann, zeugt von der Qualität des Komponisten und seiner Schöpfungen. Das gilt nicht zuletzt für die Balladen und Impromptus von Frédéric Chopin, die sich in Anna Vinnitskayas Lesart frisch wie der junge Frühling, geradezu zum Verlieben schön, auf einem neuen Album präsentieren. Weit weg von der vielbeschworenen Salonmusikfalle entfaltet die junge Pianistin ein angenehmes, aus dem erzählerischen Gestus der Kompositionen entwickeltes Sentiment, ohne ins Sentimentale abzugleiten. Davor bewahrt sie ein Höchstmaß an Geschmackssinn, dem sie dank ihrer brillanten Anschlagstechnik voll und ganz Gerechtigkeit widerfahren lassen kann. Wo andere plakativ in die Tasten greifen, hat Vinnitskayas Ton immer etwas Aufmerksam-Waches, objektiv in der Schwebe Bleibendes. Selbst in den Leidenschaftsstürmen des Fantaisie-impromptus op. 66, mit dem das Programm dieses Albums abschließt, bewahrt sie die Fasson, lenkt ihre Virtuosität nie ins Aufdringliche. Eine sehr feine, in sich geschlossene und wunderbar durchgehörte Interpretation.

Stephan Schwarz-Peters

Hören Sie hier in das Album hinein

Teilen Sie diesen Bericht

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email