Cover_Bashkirova-k

DVORÁK

POETISCHE TONBILDER

Elena Bashkirova (Klavier)

CAvi | 61′

Bewertung: 9

„Jedes Stück wird einen Titel haben und soll etwas ausdrücken, also gewissermaßen Programmmusik, aber im Sinne Schumanns, und gleich muss ich bemerken, dass sie nicht schumannisch klingen.“ Diese Zeilen schrieb Antonín Dvořák  an seinen Verleger Simrock in Berlin, der den Klavierzyklus Poetische Stimmungsbilder herausbringen sollte. Bis heute sind diese 13 Charakterstücke, die die sich um vielfältige Szenen ländlichen Lebens drehen, nahezu unbekannt, was erstaunlich ist, handelt es sich doch um erstklassige Klaviermusik. Auch Elena Bashkirova entdeckte das Werk eher zufällig, als sie ihren Notenschrank auf der Suche nach Neuem durchstöberte. Manche Sätze wie die Nr. 6 Klagendes Gedenken erinnern an Chopin, anderes wie das Stück Nr. 3 Auf der Alten Burg scheint eher mit Debussys Préludes verwandt zu sein. Mit viel Sinn für Farben und feine dynamische Abstufungen und einer ebenso fantasievollen wie geschmackssicheren agogischen Gestaltung erweist sich Bashkirova in dem Zyklus als spannende Geschichtenerzählerin, die eine längst vergangene Welt zum Leben erweckt.

Mario-Felix Vogt

Teilen Sie diesen Bericht

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email